Kompromiss zu § 219a: Bundesrat äußert sich nicht