Erhebung von Herstellungsbeitrags II zulässig